Schul- und Förderverein

Wozu brauchen wir den Schul- und Förderverein? Wir bringen Farbe und Schwung ins Schulleben! 

Der Schul- und Förderverein unterstützt durch finanzielle Mittel die Arbeit an der Schule, die der Gemeinschaftserziehung und Ausbildung dient, insbesondere:

  • Projektarbeiten im Rahmen der schulischen Ausbildung
  • Projekte (Schule Plus)
  • Klassenveranstaltungen
  • Studienreisen
  • Praktika im In- und Ausland
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Schulausstattung
  • Feierliche Veranstaltungen zur Zeugnisübergabe
  • Sportwettkämpfe
  • Drachenbootrennen (Traditionsrennen)

Außerdem ist der Schulverein ein wichtiges Gremium in unserer Schule zur Verwahrung von Geldern, die zweckgebunden und satzungsgemäß aus anderen Fonds für unsere Schüler und Lehrlinge bereitgestellt werden.

  • Praktika unserer Lehrlinge aus der Maler und Metallausbildung in Frankreich
  • Besuche unserer Partnerschule in Trelleborg (Schweden)
  • Studienreisen des Fachgymnasiums

Jedes Mitglied und jede Sponsorentätigkeit ist für den Schulverein und für eine effizientere pädagogische Arbeit im Sinne aller Schüler ein Gewinn!!


mehr über den Schul- und Förderverein:

Vorstand

Vorstand

Die Neuwahl erfolgte am 03. November 2020:

Vorsitzender
Rainer Nobis
Angestellter der Stadtverwaltung Stralsund
Stellvertretende Vorsitzende
Manuela Rolle
Fachlehrerin (Fachgymnasium)
Geschäftsführer
Chris Plumeyer
Fachlehrer (Fachgymnasium)
Schatzmeister
Dr. Lutz Nörenberg
Fachlehrer (Fachgymnasium)
Beisitzer
Werner Buxot
Fachlehrer (Höhere Berufsfachschule & Fachschule Sozialwesen)
Claudia Friedrich
Fachlehrerin (Fachgymnasium)
Nicole Lass
Fachlehrerin (Berufsschule Wirtschaft & Verwaltung)

Satzung

Satzung

des Schul- und Fördervereins des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums des Landkreises Vorpommern-Rügen, Standort Stralsund

Paragraph 1

 Name, Sitz, Geschäftsgebiet und Geschäftsjahr des Vereins

  1. Der Verein führt nach der Eintragung in das Vereinsregister den Namen:

Schul- und Förderverein des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums des Landkreises

Vorpommern-Rügen Standort Stralsund e.V.

  1. Sitz und Gerichtsstand des Vereins ist Stralsund
  1. Das Geschäftsgebiet des Vereins umfasst das Land Mecklenburg- Vorpommern
  1. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr
  1. Die Existenzdauer des Vereins ist nicht beschränkt
  1. Der Verein ist ein gemeinnütziger Verein und in das Vereinsregister eingetragen

Paragraph 2

Zweck und Aufgaben des Vereins

Die beruflichen Schulen unseres Landes tragen eine große Verantwortung bei der Bildung und Erziehung unserer Schuljugend. Dies gilt sowohl für die umfassende berufliche Ausbildung, um unserer Jugend einen guten Start ins Arbeitsleben zu ermöglichen, als auch für deren Erziehung im Sinne der freiheitlich- demokratischen und sozialen Grundordnung in unserem Land.

Der Verein widmet sich vorrangig der Unterstützung aller Maßnahmen, die der Förderung der Erziehung und Bildung in Verbindung mit schulischen Aufgaben an der Beruflichen Schule Stralsund dienen.

Hierbei geht es dem Verein auch darum, alle an der Erziehung der Schuljugend interessierten Bürger zu gewinnen. Der Verein wendet sich deshalb an Eltern, Arbeitgeber, Verbände, Pädagogen, Schüler/Auszubildende und an alle Personen, die sich für die Jugendlichen unserer Schule verwenden möchten, durch ihren Zusammenschluss im Sinne unserer Aufgabenstellung zu wirken.

Mit finanziellen Mitteln unseres Vereins wollen wir die Arbeit an der Schule unterstützen, die der Gemeinschaftserziehung und der Ausbildung dienen, wie Klassenveranstaltungen, Schülerreisen, Schülerwanderungen, Aufenthalten in Jugendherbergen, in Schullandheimen, Unterstützung von Schülern, die für diese Maßnahmen keine finanziellen Mittel aufbringen können. Des Weiteren unterstützt der Verein die Schulausstattung für eine effizientere pädagogische Arbeit im Sinne der Schüler.

Eine auf Gewinn gerichtete Geschäftstätigkeit ist ebenso ausgeschlossen, wie eine parteipolitische und konfessionelle Betätigung. Alle finanziellen Mittel, einschließlich Sachspenden, dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Über ihre Verwendung entscheidet ausschließlich der Vorstand.

Paragraph 3

Finanzielle Mittel

Zur Umsetzung seiner gemeinnützigen Ziele und Aufgaben benötigt der Verein finanzielle Mittel und Sachspenden. Diese erwirbt der Verein durch:

  1. Mitgliedsbeiträge
  2. Veranstaltungen jeglicher Art
  3. Zuwendungen jeglicher Art

Paragraph 4

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist freiwillig

Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden, die die Satzung anerkennt.

  1. Das Mindestalter für natürliche Personen beträgt 16 Jahre.
  2. Die Eintrittserklärung ist schriftlich abzugeben.
  3. Angesprochen ist besonders der unter § 2 genannte Personenkreis.
  4. Vereinsmitglieder und Einzelpersonen, die sich besonders um den Verein verdient gemacht haben,    können durch den Vorstand zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

Paragraph 5

Ende der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft endet mit dem Austritt, der zum Ende des Geschäftsjahres zulässig ist. Der Austritt kann nach einmonatiger Kündigungsfrist erfolgen. Der Vorstand ist berechtigt, einem früheren Austrittstermin zuzustimmen, wenn besondere Gründe es zulassen.
  1. Der Ausschluss erfolgt, wenn ein Vereinsmitglied vorsätzlich Handlungen gegen die Satzung begeht,  d.h. den Zielen und Handlungen des Vereins zuwiderhandelt. Ausgeschlossen wird ein Vereinsmitglied auch dann, wenn er länger als ein Jahr mit seinem Beitrag in Rückstand ist und trotz Mahnung nach Ablauf des dritten Monats nicht bezahlt hat.
  1. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Vor dem Ausschluss hat eine Anhörung des Vereinsmitgliedes durch den Vorstand zu erfolgen. Das ausgeschlossene Mitglied hat das Rechtauf eine Anhörung durch den Vorstand vor der Mitgliederversammlung. Diese beschließt endgültig.
  1. Das ausgeschlossene Mitglied hat keinen Anspruch auf Rückzahlung der geleisteten Beiträge.
  1. Mit der Einstellung der Geschäftstätigkeit des Vereins endet die Mitgliedschaft.

Paragraph 6

Beiträge

Die Beiträge beruhen auf der Grundlage der Selbsteinschätzung und sind als Jahresbeiträge zu zahlen. Die untere Grenze (Mindestbeitrag) beschließt die Mitgliederversammlung jährlich. Der Beitrag ist bis zum 31. März des laufenden Jahres zu entrichten. Bei Eintritt nach dem Beginn des Geschäftsjahres ist der Beitrag anteilig zu zahlen.

Paragraph 7

Rechte und Pflichten der Mitglieder

  1. Alle Mitglieder des Vereins haben gleiche Rechte und Pflichten. Jedes Vereinsmitglied ist aufgefordert, sich entsprechend seiner Möglichkeiten am Vereinsleben zu beteiligen und Vorschläge zur Verbesserung der Vereinsarbeit einzubringen.
  1. Mitgliederversammlungen werden nach Bedarf durch den Vorstand einberufen, obligatorisch finden diese aber mindestens 1x im Jahr statt. Die Einladung erfolgt durch Aushang im Foyer der Geschäftsstelle. Mitglieder, die nicht an der Beruflichen Schule tätig sind, erhalten eine persönliche Einladung mindestens acht Tage vor Termin.
  1. Alle zwei Jahre wird der Rechenschaftsbericht und der Finanzbericht vorgelegt, der alte Vorstand entlastet und der neue Vorstand gewählt.
  1. Die Mitgliederversammlung ist zu protokollieren. Das Protokoll ist durch den Vorstandsvorsitzenden und einem weiteren Vorstandsmitglied zu autorisieren.
  1. Eine Vollversammlung muss bei Antrag von mindestens 30% der eingetragenen Mitglieder einberufen werden.

 Paragraph 8

Organe des Vereins

  1. Die Organe des Vereins sind:

– die Mitgliederversammlung

– der Vorstand

– die Geschäftsführung

  1. Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ des Vereins. Sitz und Stimme hat jedes Mitglied.  Die Mitgliederversammlung regelt die Angelegenheiten des Vereins, soweit sie nicht vom Vorstand entschieden werden können.
  1. Der ordentlichen Mitgliederversammlung obliegt insbesondere:

– die Wahl des Vorstandes

– die Wahl der Geschäftsführung

Die Beschlussfassung erfolgt mit einfacher Stimmenmehrheit.

  1. Der Vorstand zur Leitung der Geschäfte besteht aus vier Personen:

– Vorsitzender

– stellv. Vorsitzender

– Geschäftsführer

– Schatzmeister

Zum erweiterten Vorstand und nur beratend gehören vier Beisitzer, die an den Vorstandssitzungen teilnehmen können. Der Vorstand vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich gemäß § 26 BGB. Der Vorsitzende, der stellvertretende Vorsitzende und der Geschäftsführer bilden den geschäftsführenden Vorstand. Zeichnungsberechtigt ist jeweils einer der beiden Vorsitzenden zusammen mit dem Geschäftsführer oder Schatzmeister. Bei allen Finanzgeschäften ist der Schatzmeister oder in Vertretung der Geschäftsführer mit einem der beiden Vorsitzenden unterschriftsberechtigt. Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt. Der Vorstand bleibt bis zur Neuwahl geschäftsführend im Amt. Wiederwahl ist zulässig. Die Beschlussfassung erfolgt mit einfacher Stimmenmehrheit. Stimmengleichheit bedeutet Ablehnung. Abstimmungen und Wahlen sind geheim durchzuführen, wenn ein stimmberechtigtes Mitglied es wünscht. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich. Sie erhalten notwendige Auslagen vergütet. Das gilt auch für Mitglieder, die im Sinne der Satzung für den Verein tätig sind.

Geschäftsstelle

Regionales Berufliches Bildungszentrum des Landkreises Vorpommern-Rügen

Lübecker Allee 4

18437 Stralsund                       Telefon: 03831 297281

 Paragraph 9

Rechnungsführung

Das Geschäftsjahr endet mit dem Kalenderjahr. Die Mitgliederversammlung wählt zwei Rechnungsprüfer. Sie prüfen die Kasse und die Rechnungsführung. Die beiden Rechnungsprüfer dürfen dem Vorstand nicht angehören. Wiederwahl ist möglich.

Paragraph 10

Haftung des Vereins

  1. Der Verein haftet mit seinem Vermögen.
  2. Eine Mitgliederhaftung ist ausgeschlossen.

Paragraph 11

Auflösen des Vereins; Restgelder

  1. Die Auflösung des Vereins muss durch die Mitglieder beantragt werden. Der Antrag muss von mindestens einem Viertel aller Mitglieder unterzeichnet werden. Der Beschluss zur Auflösung des Vereins muss von einer Dreiviertelmehrheit der Versammlung getragen werden.
  1. Erfolgt die Auflösung des Vereins, dann erhält das Vermögen der Schulträger mit der Maßgabe, es  zugunsten der Schüler und Auszubildenden der Beruflichen Schule Stralsund zu verwenden und es  unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke einzusetzen.
  1. Der Vorstand bleibt bis zur vollständigen Liquidation im Amt.

Paragraph 12

Satzungsänderung

Der Vorstand hat das Recht, redaktionelle Satzungsänderungen vorzuschlagen. Dies geschieht auch dann, wenn sie vom Vereinsträger des Amtsgerichtes oder vom Finanzamt gefordert werden.

Paragraph 13

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Paragraph 14

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins erhalten im Sinne § 15 keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Paragraph 15

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen entstehen, begünstigt werden.

Paragraph 16

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke ist dem Vermögen des Vereins nach § 11 Abs. 2 dieser Satzung zu verfahren.

Stralsund, 27.06.1991 (Erstfassung)

geändert, 24.10.2012 (Namensänderung)

geändert, 20.10.2016 (Namensänderung)

geändert, 22.11.2016 (Namensänderung)

Paragraph 17  [Datenschutz]

(1) Zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben des Vereines werden im Verein unter Beachtung der rechtlichen Vorschriften, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des Bundesdatenschutzgesetzes neue Fassung (BDSG) folgende personenbezogene Daten von Vereinsmitgliedern digital gespeichert und verarbeitet:

Name, Adresse, Nationalität, Geburtsort, Geburtsdatum, Geschlecht, Telefonnummer,

E-Mailadresse, Zugehörigkeit: Lehrer / Schüler + Klasse / Eltern / Sonstige

(2) Den Organen des Vereins, allen Mitarbeitern oder sonst für den Verein Tätigen ist es unter-sagt, personenbezogene Daten unbefugt zu anderen als dem zur jeweiligen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch nach dem Ausscheiden des Mitglieds aus dem Verein fort.

(3) Durch ihre Mitgliedschaft und die damit verbundene Anerkennung dieser Satzung stimmen die Mitglieder der Verarbeitung (Erheben, Erfassen, Organisieren, Ordnen, Speichern, Anpassen, Verändern, Auslesen, Abfragen, Verwenden, Offenlegen, Über-mitteln, Verbreiten, Abgleichen, Verknüpfen, Einschränken, Löschen, Vernichten) ihrer personenbezogenen Daten in dem vorgenannten Ausmaß und Umfang zu. Eine anderweitige, über die Erfüllung seiner satzungs-gemäßen Aufgaben und Zwecke hinausgehende Datenverwendung ist dem Verein – abgese-hen von einer ausdrücklichen Einwilligung – nur erlaubt, sofern er aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung, der Erfüllung eines Vertrages oder zur Wahrung berechtigter Interessen, sofern nicht die Interessen der betroffenen Personen überwiegen, hierzu verpflichtet ist.

Ein Datenverkauf ist nicht statthaft.

(4) Jedes Mitglied hat im Rahmen der rechtlichen Vorschriften, insbesondere der DSGVO und des BDSG, das Recht auf Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Em-pfänger und den Zweck der Speicherung so-wie auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung, Einschränkung, Widerspruch und Übertragbarkeit seiner Daten.

(5) Bei Beendigung der Mitgliedschaft werden personenbezogene Daten gelöscht, sobald ihre Kenntnis nicht mehr erforderlich ist. Daten, die einer gesetzlichen oder satzungs-mäßigen Aufbewahrungspflicht unterliegen, werden für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht entsprechend Satz 1 gelöscht.

(6) Die Vereins- und personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor dem Zugriff Dritter geschützt.

 

Stralsund, 27.06.1991 (Erstfassung)

geändert, 24.10.2012 (Namensänderung)

geändert, 20.10.2016 (Namensänderung)

geändert, 22.11.2016 (Namensänderung)

geändert, 09.04.2019 (Ergänzung: Datenschutz § 17)

 

Unterschriften der Vorstandsmitglieder

  1. Vorsitzender : Herr R. Nobis (Bauamt)
  2. stellv. Vorsitzender : Frau M. Rolle (Lehrer)
  3. Geschäftsführer : Herr C. Plumeyer (Lehrer)
  4. Schatzmeister: Herr Dr. L. Nörenberg (Lehrer)

 

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

Wer kann Mitglied werden?
Ob Lehrer, Eltern, Onkel, Tanten, Omas, Opas, Nachbarn, ehemalige Schüler, Firmen – der Schulverein steht allen interessierten Menschen offen, die sich sozial engagieren möchten.

Was kostet die Mitgliedschaft?
Mit 1,00 Euro pro Monat sind Sie schon dabei – exakt sind es 12,00 € im Jahr.
Schüler zahlen 0,50 € pro Monat- im Jahr 6,00 €.
Sie dürfen natürlich auch gerne mehr geben!

Wie werde ich Mitglied?
Füllen Sie einfach das Formular vollständig aus. Sie können die Beitrittserklärung Ihrem/r Klassenlehrer/in oder im Sekretariat abgeben oder per Post an den Verein schicken.

Wie endet meine Mitgliedschaft?
Die Mitgliedschaft kann jederzeit formlos ohne nähere Begründung gekündigt werden.

Bankverbindung
Schul- und Förderverein
Sparkasse Nordvorpommern
IBAN DE06150505000100077099

Aufnahmeantrag

 

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht des Vorstandes für den Zeitraum vom April 2018 – Oktober 2020

Am 17.04.2018 wurde den Mitgliedern des Vorstandes des Schul- und Förderverein erneut das Vertrauen ausgesprochen, entsprechend der Satzung die gemeinnützige Arbeit in der Schule weiterhin zu unterstützen.

Der derzeitige Stand der Mitgliederzahl beträgt 55  (9 Schüler+ 41 Lehrer+ 5 Externe).

Die Zielsetzung, dass von allen Schulteilen unserer Schule in Stralsund Lehrer aktiv entweder als direktes Mitglied oder als Beisitzer in die  Arbeit des Vorstandes eingebunden  sind,  konnte leider nicht mehr gewährleistet werden. Nicht jede Abteilung konnte einen Kollegen als Beisitzer stellen.

Es wurde dennoch weiterhin garantiert, dass Beratungsinhalte unmittelbar an die jeweiligen Schulteile bzw. auch Anträge oder Anfragen an den Vorstand effektiv weitergeleitet und bearbeitet werden.

Ein weiteres Ziel war es, stets Mitglieder für den Schul- und Förderverein zu werben, denn ein wesentlicher Bestandteil sollte dabei die Öffentlichkeitsarbeit und die Präsenz in den Schulteilen sein.

So kann man sich stets auf der Homepage unserer Schule unter der Rubrik „Schulverein“ über die Vorstandsmitglieder, die Satzung, die Rechenschaftsberichte und eine mögliche Mitgliedschaft informieren.

Die zweite Hälfte der Wahlperiode beherrschte vorrangig ein Thema: die Datenschutzverordnung.

Das Erscheinen der neuen Datenschutzverordnung zog notwendigerweise eine Satzungsänderung (Einfügung der Datenschutzkausel) nach sich, die am 09.04.2019 auf der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen wurde.

Viele  schulische Aktivitäten, die auch auf der Homepage des RBB unter “ Blog“ veröffentlicht wurden, sind insbesondere durch die Unterstützung des Schulvereins ermöglicht worden.

Im Fachgymnasium wird dauerhaft mittels eines  Plakates über die Arbeit des Vereins informiert.

Jeweils zu Beginn des Schuljahres wurden Schüler und Eltern über die Aktivitäten des Schul- und Fördervereins informiert, um Interesse für eine mögliche Mitarbeit zu werben.

Auf der Grundlage eines finanziellen Jahresplanes konnten in den 2 ½  Jahren viele schulische Aktivitäten aller Schulteile unterstützt werden, unter anderem für:

Brockenfahrt Rockoper Faust

Studienfahrten England / Skikurs/ Rom (2018/19)

Musikabend/ Talentefest

Sommerfest / Drachenboot

Sportfeste / Tanzprojekt/ Performedance

Theaterprojekt FG

Exkursion Berlin/ Leipzig/ Rostock (GuP/ WV, FG)

Tagesexkursionen / Biologie

Festveranstaltungen /Zeugnisübergaben/Kulturprogramme

Auszeichnungen einzelner Schüler /Ehrung der Besten,

Aber auch: Kosten für Werbeartikel/ Notarskosten/ Gema- Gebühren

Die einzelnen Positionen können im Kassenbuch des Schulvereins nachvollzogen werden.

Die Corona- Auszeit in der zweiten Hälfte des Schuljahres 2019/20 erschwerte auch die Arbeit des Schul- und Fördervereins, insbesondere die Vorbereitung der Wahlveranstaltung, die bereits für April/ Mai geplant war und laut Satzung hätte stattfinden müssen.

Viele geplante Vorhaben mussten storniert werden und damit einher mussten auch finanzielle Unterstützungen rückgängig gemacht werden..

Durch die Organisation  der  Kulturprogramme für die  Zeugnisübergaben tritt der Vorstand des Schulvereins immer wieder als Talenteförderer in Erscheinung und schiebt somit die musische und künstlerische Seite der Schule schulteilübergeifend an.

Besonderen  Dank  richten wir hier wiederum an Herrn Werner Buxot für die fachliche Betreuung der jungen Talente und für den  enorm zeitlichen Aufwand, der für das Gelingen der Veranstaltungen aufgebracht werden mussten.

Der Schul- und Förderverein stellt für den Erhalt finanzieller Zuwendungen auswärtiger Stellen eine wesentliche Basis und gleichzeitig eine Sicherheit für die Durchführung spezifischer Projekte dar. Ohne die Existenz des Kontos würde man der Schule diese Zuwendung nicht bewilligen. z.B. Fördergelder bzw. Spendengelder.

Die sehr zeitaufwändige und verantwortungsvolle Arbeit als Schatzmeister leistete  Dr. Lutz Nörenberg, der auch in dieser Wahlperiode gewissenhaft die Konten unseres Vereins verlässlich verwaltete.

Das belegen die Prüfprotokolle des Kassenbuches und der Konten durch die Kassenprüfer Frau Matthes und Herr Schwittay, denen wir ebenfalls für ihre geleistete Arbeit danken wollen.

Der Vorstand des Schul- und Fördervereins blickt in dem Zeitraum vom April 2018 bis Oktober 2020 insgesamt auf  37 Aktivitäten zurück. Darunter waren 16 Vorstandssitzungen  und 2 Mitgliedervollversammlungen und hinzu kommen noch wichtige Termine bei der Bank, beim Notar, beim Finanzamt und beim Rechtspfleger, die immer wieder auf der Tagesordnung standen.

In den Sitzungen wurde rege und konstruktiv diskutiert und analysiert. Der Vorstand war zu allen seinen Sitzungen beschlussfähig.

Abschließend möchte der Vorstand darauf hinweisen, dass alle der zahlreich gestellten Anträge auf finanzielle Unterstützung sorgfältig geprüft wurden und die Entscheidungen auch oft nicht leicht fielen. Wir bitten daher auch bei Ablehnungen um das Verständnis der Mitglieder, da letztendlich natürlich die Interessen des Vereins gewahrt bleiben müssen und Gelder nur satzungsgemäß verwendet werden dürfen.

Vorstand des Schul- und Fördervereins des RBB-VR Standort Stralsund