Ausbildungsverbund

zur Kompetenzsteigerung in der Pflegeausbildung zwischen dem Regionalen Beruflichen Bildungszentrum des Landkreises Vorpommern-Rügen und dem Bildungsinstitut für Gesundheits – und Sozialberufe gGmbH Stralsund

Im Rahmen einer wegweisenden Kooperation zwischen dem RBB V-R und dem BIGS – Bildungsinstitut für Gesundheits- und Sozialberufe entsteht ein zukunftsweisender Ausbildungsverbund. Dieser ermöglicht ausbildenden Praxispartner*innen, wie Pflegeheime, Krankenhäuser und Pflegedienste, den Beitritt zu einem einzigartigen Netzwerk.

Das Hauptziel dieses Ausbildungsverbundes ist die Schaffung eines dritten Lernortes, an dem Lehrerinnen und Lehrer aus der Schule, Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter, Pflegeazubis und Lehrende aus der Fort- und Weiterbildung des BIGS regelmäßig zusammenkommen. Hier werden spezielle Lern- und Anleitungssituationen geschaffen, um den Theorie-Praxis-Transfer zu optimieren und die Kooperation zwischen Pflegeschulen und Praxiseinrichtungen zu stärken.

Ein zentraler Bestandteil dieses innovativen Konzepts ist die kontinuierliche Fortbildung von Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern. Diese gewährleistet nicht nur die Qualität der Ausbildung, sondern fördert auch die professionelle Entwicklung derjenigen, die maßgeblich an der Anleitung und Förderung von Pflegeazubis beteiligt sind.

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass dieser wegweisende Ausbildungsverbund eine finanzielle Zuwendung gemäß den Fördergrundsätzen zur Gewährung von Zuwendungen für Ausbildungsverbünde gemäß Verwaltungsvereinbarung nach § 54 Pflegeberufegesetz vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport Mecklenburg-Vorpommern erhalten hat. Diese Unterstützung ermöglicht es dem Verbund, seine visionären Ziele effektiv umzusetzen und die Pflegeausbildung auf ein neues Niveau zu heben.

Ein weiterer Vorteil dieses innovativen Ansatzes liegt in der gezielten Förderung fremdsprachiger Azubis. Durch die Unterstützung einer Deutschlehrerin wird sichergestellt, dass auch Pflegekräfte mit unterschiedlichem sprachlichem Hintergrund die bestmögliche Ausbildung erhalten. Dies trägt nicht nur zur Integration in das deutsche Gesundheitswesen bei, sondern schafft auch eine vielfältige und inklusive Lernumgebung, die die Stärken verschiedener Kulturen und Perspektiven nutzt.

Die Kombination aus finanzieller Förderung und gezielter Unterstützung für fremdsprachige Azubis unterstreicht die ganzheitliche Vision dieses Ausbildungsverbundes, der nicht nur die Qualität der Pflegeausbildung steigert, sondern auch eine inklusive und zukunftsorientierte Ausbildungsstätte schafft.

Einige Einblicke in unsere gemeinsame Arbeit:

11.01.2024

Heute hat die die Abteilung Gesundheit und Pflege und das BIGS einen Meilenstein erreicht – unsere ersten OSCEs standen vor der Tür!

Das erste Ausbildungsjahr der Pflegefachfrauen- und männer wurde heute intensiv auf die anstehende Halbjahreskompetenzüberprüfung vorbereitet.  Wir sind besonders stolz darauf, dass fünf engagierte Praxisanleiter*innen an diesem Prozess beteiligt waren. Zusätzlich sind zwei Schüler*innen vom Fachgymnasium Stralsund an diesem Tag in die wichtige Rolle von Pflegebedürftigen geschlüpft, um realitätsnahe Szenarien zu schaffen.  Die Zusammenarbeit zwischen dem RBB V-R und dem BIGS eröffnet neue Wege für praxisnahe Prüfungen. Durch die gemeinsame Vorbereitung auf die nächsten OSCEs haben wir wertvolle Erfahrungen gesammelt, die den Lernprozess für alle Beteiligten bereichern.

Ein großer Dank an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben –  Lehrerinnen, Praxisanleiter*innen, unsere motivierten Pflegeazubis und die  engagierten Schüler*innen vom Fachgymnasium! Gemeinsam gehen wir voller  Zuversicht in die kommende Prüfungswoche und sind bereit für die Herausforderungen, die vor uns liegen.

OSCE steht für „Objective Structured Clinical Examination“. Es handelt sich um eine standardisierte praktische Prüfungsmethode, die in der Gesundheitsausbildung, insbesondere in der Medizin und Pflege, verwendet wird. Bei OSCEs werden die Teilnehmenden durch verschiedene praxisnahe Stationen geführt, an denen sie spezifische Fähigkeiten und Kompetenzen unter Beweis stellen müssen. Dies kann das Durchführen von klinischen Untersuchungen, die Beantwortung von Fallstudien oder die Demonstration von kommunikativen Fähigkeiten umfassen. OSCEs dienen dazu, objektiv und strukturiert die praktischen Fähigkeiten und das Wissen der Teilnehmenden zu bewerten.

21.02.2024

Tag des offenen Ausbildungsverbundes

„Ein denkwürdiger Tag voller Inspiration und Innovation im PflegeAtelier! 🏥🎨 Heute haben wir offiziell unsere Türen geöffnet und durften eine Vielzahl von Gästen begrüßen, darunter Dr. Stefan Kerth, unseren Landrat, Ines Kahmann, unsere Schulleiterin, den Geschäftsführer des @bigs_mv und Professor Goetze. Gemeinsam mit Ulrike Heß und Anika Lamprecht, den Gründerinnen des Ausbildungsverbundes zur Kompetenzsteigerung in der Pflege, haben wir die theoretischen Konzepte in die praktische Umsetzung am dritten Lernort überführt.

Teilnehmer aus Pflegeeinrichtungen, dem Sozialministerium, dem Bundesministerium und dem Landkreis Vorpommern-Rügen konnten hautnah erleben, wie unsere Auszubildenden den Umgang mit unserem Frühchen Flo-Max und seinen Eltern, Frau und Herr Breetsch, lernten. Ein weiterer Höhepunkt war das internationale Snackbuffet, das von unseren engagierten Azubis liebevoll vorbereitet wurde.

Der Tag endete mit der Gewissheit, dass offene Türen im Ausbildungsverbund zur Tradition werden. Danke an alle, die diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben! 🌟